Vorstellung per Mail beim Kunden

Präsentation vor dem Kunden per E-Mail

Schönen Abend zusammen.... wie der Forumstitel schon sagt, werde ich mich bald meinem Kundenstamm per E-Mail vorstellen müssen.

Dadurch wird die E-Mail persönlicher.

Drei Antwortmöglichkeiten

Ich bin Neueinsteiger und wollte mich daher einem neuen Kunden per E-Mail präsentieren und ihn in diesem Kontext bitten, ob er bereits einen Zeitplan für das Vorhaben hat, das ich ab Juni übernehmen/betreuen werde (und ihm in diesem Rahmen mitteilen, dass ich das Vorhaben betreuen werde). Der Boss muss zum CC und ich will mich nicht schon mit seiner ersten E-Mail peinlich berühren.....

Lieber Kollege X, ich möchte mich als neuer Mitarbeiter der Fa. X vorzustellen. Ich wollte Ihnen in diesem Rahmen mitteilen, dass ich im Juni das Vorhaben X leiten werde und frage auch, ob es in dieser Hinsicht irgendwelche Angaben zur Planung gibt. - Das wissen die Kunden zum einen schon, dass ich frisch bin, denn ich wurde bereits per E-Mail eingeführt, also sollte es ein kleines Willkommen sein.

Hallo, stellen Sie uns Unternehmen X vor. Sie möchten sich gern persönlich präsentieren - aber jetzt gefällt es Ihnen nicht oder wie? um Ihren Termin zu vereinbaren. Falls Sie bereits von einer anderen Stelle eingeführt wurden, können Sie so etwas schreiben: Sehr verehrter Mr. XY, wie Sie bereits wissen, werde ich als neue Mitarbeiterin von BlaBla das Project Bullshit übernehmen.

Möchten Sie, dass ich Ihnen bei weiteren Fragestellungen im Voraus helfe? Weiß der Kunde, dass ein personeller Wechsel aussteht? Weiß der Kunde, dass er dieses Vorhaben ab Juni realisieren will - oder sollte er noch davon überzeugen? Gehört es zu Ihrer Unternehmenspolitik, dass sich die Mitarbeitenden den Kunden präsentieren (wie viele?)?

Guten Tag an alle, teilen Sie mir mit, dass ich für das Vorhaben verantwortlich bin). Mit einem neuen Kunden? Das gilt also für eine Personen, die noch nicht zu den Kunden des Betriebes gehören.

Wie Sie Ihre Partner über einen personellen Wechsel informieren: mit Stichproben

Um so besser Sie den "Newcomer" Ihren Kunden und Partnern näher bringen, umso einfacher wird es für ihn oder sie sein, mit der eigentlichen Tätigkeit zu beginnen. Nicht so: Besser nicht so: Wir teilen Ihnen mit, dass unser langjährige Angestellter Bernd Wolters seit dem 20. Mai im Betrieb ist. Meiner Ansicht nach: Du "willst" nicht, du willst", du willst.

Warum "Mr." Bernd Wolters. Es ist klar, dass Bernd ein Mann ist. Der langjährig in unserem Haus als Einkaufsmanager tätige Bernd Wolters scheidet zum Stichtag 30. September aus dem Haus aus..... Meiner Ansicht nach: Beginne mit dem, was du darüber wissen willst und vermeide überflüssige Einführungen. Wir haben mit grossem Bedauern gehört, dass unsere Mitarbeiterin Tina Westermann, Leiterin Sales Center West, die Adresse beru?ich ändern wird.

Meiner Ansicht nach: Das klingt beinahe wie der Tod. Die langjährige Mitarbeiterin Tina Westermann, die als Leiterin Sales Center Area West für uns arbeitet, wird am Samstag, den 20. Mai, zu uns stoßen. Meiner Ansicht nach: Man kann im Verlauf des Texts bedauerliche Wörter nachlesen. Meiner Ansicht nach: "Ruhestand" ist in diesem Kontext kein gutes Stichwort, auch wenn er sehr populär ist.

Würdest du sagen: "Ich verlasse meine Firma morgen"? Wir bedauern sehr, dass Peter Ostermann uns am Samstag, den 30. Juni, aufgibt. Meiner Ansicht nach: Sobald "Verlassen" durch "Verlassen" abgelöst wird, lautet der Text viel losgelöst. Meiner Ansicht nach: Hör auf zu "wollen". Die Nachfolge von Friederike Bertrams, die uns Ende MÃ??rz aufgibt.

Meiner Ansicht nach: Das ist neu und zeitgemäß.

Mehr zum Thema