Was Bedeutet Kundenakquise

Wofür steht die Kundengewinnung?

Die Bezeichnung Erwerb kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich "erwerben". Voraussetzungen für die digitale Kundenakquise Lange Zeit hatte das Themenfeld Kundengewinnung ein Imageschaden. Die Kundengewinnung wird seit jeher mit einer lästigen "Reinigung der Türgriffe" in Verbindung gebracht. Erfreulicherweise ist die Kundengewinnung in der heutigen Zeit in der Digitalwelt relaxt. Sie müssen nicht durch die Tür rütteln oder die Menschen mit unerwünschten Telefonaten belästigen.

Dies bedeutet nicht, dass die Online-Kundengewinnung ein Rundgang durch den Park ist.

Dabei reicht es beileibe nicht aus, nur eine Webseite online zu schalten. Die Kundengewinnung über die digitalen Wege ist sicherlich mit viel Analyse- und Entwicklungsarbeit verbunden, aber mit den Online-Tools können Sie ein reales Gesamtsystem bauen, das auf lange Sicht für Sie funktioniert und ständig neue Interessenten anspricht.

Ich gebe Ihnen in diesem Beitrag einen Übersicht über die von Ihnen benötigten Bausteine sowie eine professionelle Webseite zur elektronischen Kundengewinnung und deren Beziehung zueinander. Vor dem eigentlichen Einstieg in die Kundengewinnung sollten Sie sich überlegen, für wen Sie Ihr gesamtes Online-Marketing-Toolkit einrichten. Also, wer ist Ihr Wunschkunde, wer ist Ihre Zielperson?

Wenn Sie Ihren Wunschkunden so präzise wie möglich beschreiben können, ist es für Sie in allen weiteren Arbeitsschritten viel einfacher, den Weg zum Endkunden exakt für ihn zu entwerfen. So haben wir es zum Beispiel mit dem Spiel mit einer Vielzahl unterschiedlicher Zielgruppen zu tun. Selbst wenn das Angebot (kundenspezifische Spiele) fast gleich ist, beziehen private Verbraucher in der Praxis meist einzelne Artikel oder kleine Stückzahlen bei uns, während Unternehmenskunden große Stückzahlen für den Messeeinsatz und als Werbeträger einkaufen.

Deshalb ist auf dieser Stufe bereits in der Akquisition und auch im Kundenservice ein anderer Ansatz und Ansatz notwendig. Weil wir ganz besondere Angebote mit Einzelspielen machen, gibt es innerhalb der B2C- und B2B-Gruppe weitere sehr heterogene Zielgruppen. Daher können wir nicht von einem optimalen Abnehmer reden, sondern müssen uns in die Einzelgruppen hineinversetzen, um eine bedeutsame Kundengewinnung zu erreichen.

In diesem Zusammenhang ist es in diesem Arbeitsschritt noch leichter, wenn Sie Ihren Wunschkunden so übersichtlich wie möglich beschreiben können. Ob Sie Ihre Webseite selbst gestalten oder das Design von außen durchführen lassen - Ihr idealer Kunde ist immer Ihr Leitsatz. Dabei sollte das komplette "Look & Feel" Ihrer Webseite nicht nur kompetent und unverwechselbar sein, sondern sich auch an der Lebensumgebung Ihres Wunschkunden ausrichten.

Versuchen Sie, vertrauensbildend zu wirken, z.B. mit Kundenabstimmungen oder Gütesiegeln von Instituten, die Ihr Produkt überprüft haben, wie z.B. Trusted Shops. Wie Sie sehen, ist für eine erfolgreiche Kundengewinnung nicht nur die Designästhetik von Bedeutung, sondern vor allem ein ganz wesentliches Kriterium: die Konversionsoptimierung. Der entscheidende Aspekt beim Webeinsatz, der im Sinn Ihrer Kundengewinnung funktioniert, ist einfach, dass Sie Ihre Gäste zu einer Aktion bringen.

Ein schöner und zugleich konversionsoptimierter Internetauftritt ist viel Geld wert. Zum Beispiel. Damit Sie diesen Mehrwert optimal nutzen können, benötigen Sie natürlich einen kontinuierlichen Zufluss von potentiellen Käufern, die Ihre Webseite aufsuchen. Rede, du benötigst Traffic. Jede Webseite ist ohne Traffic für die Kundengewinnung unbrauchbar. Der Traffic ist im Grunde genommen nicht schwierig. Aber sind diese Katzenbilder -Klicker auch die passenden Personen für Ihr Werbeangebot?

Dabei geht es nicht nur um die Anzahl der Fachbesucher, sondern auch um die passenden Fachbesucher für Ihr Werbeangebot, um Ihre potentiellen Käufer. Über den Ansatz kann man jedoch etwas sagen: Um Traffic für die Gewinnung Ihrer Zielgruppen zu generieren, ist es notwendig zu erproben. Im Übrigen: Seien Sie nicht unzufrieden, wenn nur sehr wenige Vertriebskanäle für die Kundengewinnung arbeiten.

Letztendlich ist es das Ziel, die Marketingkanäle so zu gestalten, dass sie genügend Traffic auf Ihre Webseite bringen. Bei der Kundengewinnung kann dem Themenbereich Inhalte eine hohe Priorität eingeräumt werden, da er viele Dinge vereint: Mit guten Inhalten tritt Ihre Webseite in den Medien auf.

Inhalte sind eine Art Themenwelten, um die sich Interessenten (Ihre potentiellen Kunden) versammeln. Gute Inhalte bewirken, dass Menschen Ihre Website in sozialen Medienkanälen freigeben und können sich viral auswirken. Inhalt ist die Basis für´s Newsletter Marketing: Sie gewinnen damit Teilnehmer und können sie mit Inhalten aufbereiten. Sie kreieren und schärfen mit Inhalten Ihr Markenkommunikation.

Gute Inhalte gehen weit über die herkömmliche Werbebotschaft hinaus und wirken in unterschiedlichen Bereichen, die sich zum Teil gegenüberstehen. Die WordPress Webseite bietet Ihnen eine optimale Grundlage für die Veröffentlichung von Inhalten wie Texte, Info-Grafiken, Filme, Podcasts, etc..... Fragestellung ist: Welche Inhalte sind es wert, veröffentlicht zu werden? Ehe Sie anfangen, Inhalte zu verfassen und anderweitig zu erstellen, denken und analysieren Sie:

Welches sollte das Hauptthema Ihrer Kundengewinnung sein, das sich auf Ihr Angebot oder Ihre Dienstleistungen bezieht? Mit anderen Worten, tragen genügend Personen diese Schlüsselwörter in Google und Co. ein? Mit welchen Schlüsselwörtern kristallisiert sich letztendlich heraus, um welchen Bereich Sie Ihre Inhalte kreieren möchten? Immerhin hat dieser Arbeitsschritt einen wesentlichen Einfluß auf den Gesamterfolg Ihrer Inhaltsstrategie.

Wenn Sie einmal die passenden Personen mit den passenden Inhalten und/oder anderen Traffic-Kanälen auf Ihre Webseite gebracht haben, ist bereits viel dabei. Doch bevor ein Mandant für Ihr Haus geworben wird, sind in den meisten FÃ?llen weitere MaÃ?nahmen notwendig. Bis sie wirklich zu echten Käufern werden, brauchen sie in der Regel etwas Zeit, um über Dinge nachzudenken, über Zuversicht, Zusatzinformationen und oft ein oder zwei Impulse.

Meiner Meinung nach muss jeder, der mit Inhalten in der Kundengewinnung beschäftigt ist, auch mit E-Mail-Marketing auskommen. Weshalb sind Inhalts- und E-Mail-Marketing so eng verwandt? Durch gute Inhalte haben Sie es erreicht, einen potenziellen Käufer für den Besuch Ihrer Webseite zu gewinnen. Aber was Sie tun können, ist, eine Verbindung zu Ihrem potenziellen Kunden aufzubauen.

Geben Sie ihm auf Ihrer Webseite Anregungen, Ihren kostenlosen Rundschreiben zu abonnieren. Durch diesen Arbeitsschritt wurde wieder viel erreicht. Dies gibt Ihnen die Berechtigung, einen für Ihre potenziellen Kunden sehr bedeutsamen Abschnitt zu betreten: Sie können ihm dort in gut dosierter Weise hilfreiche Informationen zusenden, die ihn wissen lässt, dass Sie mit dem Themenbereich rund um Ihr Erzeugnis vertraut sind.

Sie können Vertrauen schaffen und einen wirklichen Austausch beginnen. Wenn der potenzielle Kunde wirklich zu Ihrem Betrieb paßt, wird er schrittweise an Ihr neues Gerät und idealerweise an Ihren Partner vermittelt. Mit zunehmendem Produktpreis ist der Kontakt mit Ihren potenziellen Käufern im Zuge der Kundengewinnung von großer Bedeutung.

Insbesondere bei B2B-Angeboten ist ein vorausgehender Gespräch vor einem eventuellen Einkauf oft unerlässlich. Ihr Website-Design und die anderen Bestandteile Ihrer elektronischen Kundengewinnung sollten diesen Prozess so weit wie möglich fördern. Über E-Mail-Marketing können Sie z. B. den E-Mail-Empfänger ermutigen, Ihnen seine wichtigsten Fragen zu Ihrem Themenbereich zu übermitteln. Auf diese Weise können Sie unmittelbar reagieren, Ihrem potenziellen Kunden weiterhelfen und so Ihre Geschäftsbeziehung zu ihm auf ein viel höheres Niveau bringen.

Auch auf Ihrer Webseite selbst können gut entworfene Formen der Erfolgsfaktor sein. Wenn Sie mit Ihrem Betrieb im B2B-Bereich reisen, wird in den meisten FÃ?llen ein noch nÃ??herer Kontakt zu potenziellen Kunden und Interessenten empfohlen. Durch die in der Regel hohen Einzelbestellpreise ist auch ein erhöhter Akquisitionsaufwand gerechtfertigt.

Für den automatisierten und halbautomatischen Einsatz im Dialog mit dem Kunden ist ein CRM-Mega-Tool die ideale Lösung. Das CRM ist nicht nur ein Werkzeug für eine funktionale Kundengewinnung. Abhängig vom Design können Sie Interessentenkontakte maschinell erfassen, sowie Offerten für sie anlegen und senden.

Die digitale Kundengewinnung ist viel intelligenter als die herkömmliche Telefonie mit Steckdosen. Allerdings genügt eine saubere Webseite in der Praxis meist nicht. Es bedarf noch viel mehr, um einen kontinuierlichen Strom von potentiellen Käufern zu Ihrem Betrieb zu führen, die individuellen Interessengruppen an Sie zu binden und sie im Gespräch schrittweise zu Käufern zu machen.

Sie müssen ein echtes Kundengewinnungssystem schaffen, einen Verkaufstrichter, der kontinuierlich für Sie da ist. Der zentrale Teil dieses System ist Ihre Webseite. Viele Werkzeuge haben eine Integration in WordPress, so dass sie leicht mit Ihrer Webseite verlinkt werden können. Übrigens können die Bestandteile einer Kundengewinnungsinfrastruktur noch unterschiedlicher sein. Abhängig von Branchen und Kundentypen kann Ihre elektronische Kundengewinnung flexibel und flexibel in verschiedene Bereiche erweitert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema