Was Heißt B2b

Wofür steht B2b?

Welche Bedeutung hat diese Definition eigentlich für das Marketing? B2B bedeutet meines Wissens einfach, dass das Marketing ausschließlich unter Geschäftskunden durchgeführt wird. Das bedeutet für das Marketing in einem Unternehmen, dass die Kundenbindung im B2B-Bereich stärker ist. Wie sieht es mit Business to Business (B2B) aus?

Könnte mir jemand erläutern, was eigentlich B2B-Marketing bedeutet?

Könnte mir jemand erläutern, was eigentlich B2B-Marketing bedeutet? Das Thema Vermarktung ist der Sammelbegriff für alle Kommunikations-, Werbe- und Verkaufsförderungsmaßnahmen, die ein Untenehmen und seine Erzeugnisse betreffen. "B2B " ist ein neuer Terminus und bedeutet Business to Business, d.h. die "kommerzielle" Verständigung und Geschäftsbeziehung zwischen Firmen, nicht zu Endkunden. Dies ist ganz simpel Business to Business Management Network.

Dies bedeutet, dass ein Betrieb mit einem anderen Betrieb unterhält. Demgegenüber steht B2C-Marketing, Business to Customer, d.h. Trade zwischen Entrepreneur und Consumer, wie in Supermärkten etc. B2B bedeutet meines Wissens lediglich, dass das Geschäft ausschliesslich unter Firmenkunden abläuft. Somit sind keine privaten Personen beteiligt, sondern die Marketingmaßnahmen sind nur auf Gesellschaften, Betriebe, Unternehmen, Betriebe und so weiter ausgerichtet.

Oftmals wird an andere Firmen über Verkaufsteams verkauft, die verhandeln usw., d.h. nicht unmittelbar, wie dies bei Endkunden der Fall ist.

Differenz zwischen B2B und B2C

Im E-Commerce gibt es unterschiedliche Arten von Geschäften zwischen Dienstleistern und Kunden. Die Abkürzung B2B steht für Business-to-Business und beschreibt eine Geschäftsbeziehung, wenn es sich bei Kauf und Verkauf um Firmen handelt. Der Begriff versteht sich als Business-to-Consumer und beschreibt Geschäfte zwischen Unternehmern (Lieferanten) und Endverbrauchern (Käufern). Nur wer diese Besonderheiten beherrscht, kann seine E-Commerce-Strategie optimal auf die unterschiedlichen Kundengruppen und Transaktionstypen ausrichten.

Wofür steht B-2-B und was ist B2C-Marketing?

Wenn Sie wissen wollen, was das Spezielle am B2B-Marketing ist und worum es beim B2B-Marketing geht, dann sollten Sie diesen Beitrag durchlesen. Die B-2-B befasst sich daher mit der Geschäftsverbindung zwischen Unternehmern (2 oder mehr). Dabei werden vor allem die geschäftlichen Beziehungen zwischen einem Unter-nehmen und einem Endverbraucher/Konsument / Privathaushalt und Privatkäufer (= Kunde) definiert.

Die genannten geschäftlichen Beziehungen werden als Business to Customer (B2C) oder auch als Business to Customer oder Geschäftskunden oder Business to Customer oder Kunden genannt. Für die Definition von Märkten ist es notwendig, "gleiche" Gesellschaften zusammenzufassen und voneinander zu differenzieren. Oftmals möchte man jedoch die Größe eines Unternehmens wiedergeben. Warum ein Betrieb? Wodurch zeichnet sich ein Betrieb aus? Der Maßstab: "An wen veräußert das Unter-nehmen?

Damit ist der Privatkunde nicht nur eine physische Persönlichkeit, denn hier kann eine Privatperson für mehrere Menschen im Haus Güter oder Leistungen kaufen (und bezahlen), z.B. eine Ferienreise, ein Geländewagen oder gar ein Haus. Denn der Freelancer erwirbt sein Notizbuch für sein Haus, genau wie der Freelancer seinen Desk.

Veräußert ein Betrieb unmittelbar an eine private Einzelperson (juristische = juristische = juristische Person), wie es z.B. bei einem Terminal der Fall ist, so betreibt er Geschäftsbeziehungen mit Verbrauchern. Dies wird auch als privates Kundengeschäft bezeichnet, was "Business to Consumer" bedeutet und mit der Abkürzung für die Abkürzung L2C bezeichnet wird. Eine Firma, die Waren an andere Firmen vertreibt, ausliefert oder betreut, handelt mit Firmenkunden oder in englischer Sprache "business to business", kurz "B2B" oder "BtoB" oder "B2B".

Das Fleischerhandwerk betreibt mit dem Verkauf seiner Produkte an Verbraucher/Privatverbraucher den Handel mit Fleisch und Wurst sowie mit der Lieferung der Würstchen und Hackfleisch an ein Grillunternehmen auf dem Sommerfest. In der Wikipedia wird B2B-Marketing als "Marketing von Erzeugungsfaktoren (potenzielle und sich wiederholende Faktoren) beschrieben, deren Verkauf nicht an Endverbraucher, sondern an Privatpersonen oder staatliche Einrichtungen gerichtet ist.

"Die im B2B-Marketing oft genutzten Werkzeuge und Wege zur Kundenakquise und -bindung: Wie sehen Ihre Unternehmungen aus?

Auch interessant

Mehr zum Thema