Was ist Domäne bei Email

Wie lautet die Domain für E-Mail?

Wird dieser Adresse eine E-Mail-Adresse hinzugefügt, so ist der letzte Teil nach dem "@" die E-Mail-Domain. Du kannst die folgenden E-Mail-Service-Einstellungen für einzelne Domänen konfigurieren (E-Mail > Domäne auswählen > Registerkarte E-Mail-Einstellungen):.

Die beste Sache an unseren OpenXchange-E-Mail-Konten ist.

Der leistungsstarke und übersichtliche Softwareschutz ist auch auf Ihrem Handy oder Tablett verfügbar. Der integrierte Spamfilter liefert nur E-Mails in Ihren Postfach, die für Sie wichtig sind. Sie haben 5 GB Speicherplatz pro Konto für Ihre Emails. Damit sind Ihre Social Media unter einem gemeinsamen Namen vereint: Lesen Sie Ihre Beiträge komfortabel in Ihrem Postfach.

Was sind die Vorzüge des Kaufs von OpenXchange-E-Mail-Konten? Dank dem Einsatz von OXchange profitieren Sie auch von unserer neusten Cloud-basierten E-Mail-Technologie, die Ihnen niedrigste Latenz, beste Erreichbarkeit, Erweiterbarkeit und Zuverlässigkeit bietet. Gern geben wir Ihnen eine Anweisung, wie Sie Ihre E-Mail-Konten auf Ihrem Schreibtisch oder Handy einrichten. Inwiefern kann ich meine E-Mails auch mobil überprüfen?

Dort, wo Sie gerade sind, sind auch Ihre Mails. Darf ich meine E-Mails auf jedem beliebigen Handy abspielen? Wie viel Stauraum habe ich? Jedes E-Mail-Konto hat 5 GB Speicherkapazität, nur für Ihre E-Mail! Über welche Anschlüsse können E-Mails versendet werden? Ungewollte E-Mails, Massenmails und SPAM-Mails werden von uns in deinen SPAM-Ordner abgelegt.

Sie können festlegen, ob, wann und mit welchem SMS eine automatisierte Mitteilung als Reaktion auf eintreffende E-Mails gesendet wird.

Email-Einstellungen für Domains

Folgende Einstellungen des E-Mail-Dienstes können Sie für die einzelnen Domänen vornehmen (Registerkarte E-Mail > Domäne auswählen > E-Mail-Einstellungen): Zustand des E-Mail-Dienstes. Du kannst den E-Mail-Dienst für eine Domain ein- oder ausblenden ("E-Mail-Dienst auf dieser Domain aktivieren"). Achtung: Der E-Mail-Dienst für eine Domäne muss deaktiviert werden, wenn ein externes E-Mail-Programm (z.B. Gmail) genutzt wird:

Die Deaktivierung des örtlichen E-Mail-Dienstes gewährleistet eine ordnungsgemäße E-Mail-Zustellung. Nicht zustellbare Nachrichten für E-Mails (Bounce). In der Standardeinstellung akzeptiert der Mail-Server, wenn jemand eine E-Mail-Nachricht an eine E-Mail-Adresse schickt, die in Ihrer Domäne nicht vorhanden ist, die E-Mail als Standard, bearbeitet sie und gibt jede E-Mail, die keinen geeigneten Empfänger in der Domäne hat, mit einer Fehlermeldung zurück an den Sender.

Leiten Sie solche E-Mails an die von Ihnen festgelegte E-Mail-Adressen weiter (Option Forward to Address). Wenn auf der Seite Ihres Hosting-Providers die Kontrolle über ausgehende E-Mails aktiviert ist, muss die Umleitungsadresse derselben Domäne angehören, für die Sie die Einstellungen für den E-Mail-Bounce ändern. Sollten Sie jedoch eine zusätzliche E-Mail-Anschrift ( "externe E-Mail-Adresse", d.h. außerhalb der Domain) oder eine Anschrift für mehrere Domains benötigen, kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Provider.

Leiten Sie solche E-Mails an einen anderen E-Mail-Server mit der spezifizierten IP-Adresse weiter, indem Sie die Funktion Forward to external mail server with the following IP address verwenden (nur für Windows Hosting verfügbar). Ablehnen solcher E-Mails ohne jegliche Zustimmung. Falls Ihr Servicepaket es Ihnen ermöglicht, das Webmail-Programm für Domains auszuwählen, können Sie das entsprechende Produkt hier in den E-Mail-Einstellungen aussuchen.

DKIM Anti-Spam-System zum Abonnieren von ausgehenden E-Mail-Nachrichten "DKIM stellt ein Verfahren zur Verfügung, um die Identifizierung eines mit einer E-Mail verknüpften Domänennamens mittels Verschlüsselungstests zu überprüfen. Die DMARC-Richtlinie legt fest, wie der Adressat mit E-Mail-Nachrichten umgehen soll, je nach den Resultaten der DKIM- und SPF-Verifizierung. Bitte beachte jedoch, dass der Adressat seine eigenen Regeln auf eintreffende E-Mails anwenden kann.

Du kannst die SPF- und DMARK-Richtlinien für deine Domäne in den DNSEinstellungen für deine Domäne anpassen. Um den E-Mail-Dienst für eine bestimmte Domäne zu konfigurieren: Rufen Sie Webseiten & Domains auf und finden Sie die Domäne, für die Sie die E-Mail-Adresseinstellungen anpassen möchten. In den Domäneneinstellungen klickst du auf die Schaltfläche E-mail Settings.

Editieren Sie die Optionen und drücken Sie OK. Um den E-Mail-Dienst für mehrere Domänen gleichzeitig zu konfigurieren: Gehen Sie zu E-Mail und rufen Sie die Karteikarte Adresseinstellungen auf. Markieren Sie die gewünschte Domain in der Domänenliste, indem Sie auf die jeweiligen Checkboxen tippen. Aktivieren/Deaktivieren Sie in der Funktionsleiste die jeweiligen Buttons (Dienste aktivieren/deaktivieren, Webmail, E-Mails für nicht existierende Nutzer beschränken oder Ausgangsnachrichten ) und ändern Sie die Einstellung.

Dadurch haben alle vorher gewählten Domänen die gleichen Einstellungen für den E-Mail-Dienst. Wie Sie eine eigene DMARC- oder SPF-Richtlinie für Ihre Domain einrichten: Gehe zu Webseiten & Domains > navigiere zu Domain > DNS-Einstellungen und bearbeite die DNS-Einträge für SPF oder DMARC.

Auch interessant

Mehr zum Thema