Was ist Kundenakquise

Zur Kundengewinnung? Was ist das?

Was Sie zum Themenbereich wissen müssen: Kundengewinnung Begriffsbestimmung: Was ist Kundengewinnung? Weshalb ist die Stammkundengewinnung von Bedeutung? Welche Möglichkeiten der Kundengewinnung gibt es? ¿Wie läuft die Kundengewinnung im B2B-Bereich ab? Verschaffen Sie sich Ihre freie Übersicht zum Themenbereich Kundengewinnung: Kundengewinnung - oder kurz gesagt Kundengewinnung - ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Unternehmens.

Gerade in hart umkämpften Marktsegmenten wird es jedoch für jedes Untenehmen zu einer echten Aufgabe.

Zur Differenzierung im Wettbewerbsumfeld und zur Sicherung des Interesses zukünftiger Kunden verlassen sich Firmen bei der Produktvermarktung auf verschiedene Lösungen: Einkaufsanreize wie z. B. Preisnachlässe, Belohnungen und Boni, POS-Promotions, Boni, Wettbewerbe, Serviceextras, Customer Programme und vieles mehr sorgen für rationale und emotionale Verkaufsargumente. Dabei ist er dem Unternehmensumfeld gegenüber offener und weiss, dass sein Einkauf durch interessante Faktoren wertbeständig ist.

Begriffsbestimmung: Was ist Kundengewinnung? Jeder, der auch von Neukundengewinnung redet, konzentriert sich auf den Zusätzlichen "Neu", obwohl der Akquisitionsprozess in der Praxis in der Praxis immer auf Neukunden abzielt - sonst wären es Kundenbindungsmaßnahmen. Grundsätzlich bieten alle Anlaufstellen zwischen Interessierten und Unternehmern die Möglichkeit, neue Auftraggeber zu gewinnen.

Weshalb ist die Stammkundengewinnung von Bedeutung? Die Akquisitionspotenziale eines Unternehmen ergeben sich aus der Verzahnung von gelungener Werbe- und PR-Arbeit, echtem und glaubhaftem Erscheinungsbild, Markt- und Markenbewusstsein sowie einer effektiven Kundenbetreuung (Customer Relations Management), die letztlich auch eine gelungene Kundentreue sicherstellt. Darüber hinaus unterstützt Onlinekonzept, Display, Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing die Kundenakquise. Dabei geht es darum, potenzielle Kundenkontakte (Leads) in vielversprechende Potenziale umzuwandeln, um im direkten Vertrieb Umsätze zu erwirtschaften.

Ein optimales Gleichgewicht zwischen Kundenakquise und Kundenloyalität ist unerlässlich. Mit zunehmendem Wissen über Interessierte und Abnehmer kann ein Betrieb umso gezielter Massnahmen festlegen und die Zusammenarbeit mit ihnen koordinieren. Welche Möglichkeiten der Kundenakquise gibt es? Abhängig von der Kontaktgüte wird von einer Kalt- oder Warmakquisition gesprochen. Es gibt noch keinen kompetenten ersten Kontakt zwischen dem Konzern und dem Lead in der Kaltakquisition.

Eine Interessentenbeziehung besteht noch nicht oder das Untenehmen nimmt diesen an. Andererseits ist im B2B-Bereich eine vermutete Zustimmung, die sich aus dem entsprechenden Geschäftsobjekt ergibt, ausreichend. ¿Wie läuft die Kundenakquise im B2B-Bereich ab? Die Kundenakquise im B2B-Bereich unterliegt schwierigen Rahmenbedingungen. Firmen ändern ihre Strategie, haben veränderte Ansprüche, neue Ansprüche.

Um die Kundenbasis für den Unternehmenserfolg zukunftsfähig zu halten, muss dieses Schwindungspotenzial regelmässig ausgleichen. Unternehmenskunden legen immer wieder neue Schwerpunkte: Daher sollten im B2B-Geschäft die Kundengewinnung und -reaktivierung im Bereich des Marketings und Vertriebs mehr Bedeutung haben als die Loyalität der Kundschaft. Die Konkurrenz hat den nächstfolgenden Kunden: Bei den meisten neuen B2B-Kunden handelt es sich bereits um Wettbewerbskunden, da die Bereitschaft zum Wechsel im B2B nicht so stark ist wie im B2C.

Regelmässige Trainingskurse dienen dazu, die relevanten Auseinandersetzungen zu verinnerlichen und Soft Skills zu erlernen. Wenn der Einkauf für einen Käufer besonders riskant oder wirtschaftlich anspruchsvoll ist, müssen sich die Vertriebsmitarbeiter beim ersten Kontakt sehr darauf konzentrieren, Beziehungen aufzubauen, damit daraus ein vertrauensvolles Verhältnis entsteht - und geduldig sein kann. Kleinere Motivations-Möglichkeiten wie Event-Einladungen, Freikarten oder Coupons unterstreichen dies und inspirieren den Verbraucher bis zum tatsächlichen Ende und darüber hinaus.

Heutzutage kontaktieren Firmen nicht mehr nur interessierte Parteien. Sie sind auf der Suche nach Kontakten von selbst - ob ortsfest, onlinefähig oder beweglich. Daher sollten die Themen Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung in den jeweiligen Firmen verstärkt werden. Diesen Wünschen können sich Firmen mit dem Angebot von Freizeitgutscheinen im Zuge von Marketingaktionen stellen.

Diejenigen, die ihre Kundschaft mit speziellen Statisten ansprechen, stärken die Emotionsbindung und laden ihr Erzeugnis mit einem guten Bild auf. Derartig überraschende und lohnende Zusatznutzen stärken das gute Kundenempfinden. Gern schicken wir Ihnen weitere Unterlagen zum Themenbereich zu: Wenn Sie das folgende Kontaktformular ausfüllen, bekommen Sie ein Knowledge Paper über wesentliche Tatsachen und spannende Tendenzen im Rahmen der Kundengewinnung komfortabel per e-Mail.

Mehr zum Thema