Welcher Farblaserdrucker hat die Günstigsten Toner

In welchem Farblaserdrucker gibt es die günstigsten Toner?

Sind die Tonerkartuschen für die Geräte günstig? Wählen Sie bitte aus, was Ihnen nicht gefällt. Mit welchen Farblaserdruckern sind die Folgekosten gering? Du greifst nach passendem Zubehör wie Tonern, Trommeln und dergleichen.

Bei welchen Farblaserdruckern gibt es billige Toner oder sind die Nachfolgekosten niedrig?

Kurz gesagt, was halten Sie davon, Toner von Drittanbietern auf einem Drucker zu benutzen (wichtig, nicht Inkjet)? Es gibt für ihn supergünstige Kartuschen, von anderen Anbietern. Weil es sich hierbei nur um "Farbkanister" handelt, habe ich keine Scheu, etwas Falsches zu tun. In meinem neuen Büroraum, das ich derzeit zusammen mit meinem Arbeitskollegen eröffne, wollen wir jetzt einen Farblaserdrucker kaufen, weil wir ziemlich viel und auch viele Unterlagen auf einmal ausdrucken wollen (Geschwindigkeit).

Aber alle sagen immer: "teuer mit Original-Tonern, billig mit dritten Tonern". Ein Beispiel dafür ist ein Drucksystem, das uns beiden sehr gut gefallen hat, der Dell C1765nfw (Farblaser mit Multifunktion). Darin steht: "Wie bei allen Maschinen gibt es jedoch ein sehr großes Einsparpotenzial beim Einsatz von Tonern anderer Hersteller.

Eine Beispielberechnung zeigt auf der Produktseite, dass der Printer mit den "kompatiblen" Toner nur etwa ein Quartal wie bei den Vorlagen ausmacht. Welche Erfahrung hat man mit Toner, die in einem Laserdrucker anderer Hersteller verwendet werden? Es wird befürchtet, dass ein Toner viel komplexer ist als eine Tintenstrahlpatrone und Sie sollten nicht auf andere Hersteller zurückgreifen?

suchen Sie günstige Farblaserdrucker mit den günstigsten Nachfolgekosten! Empfohlener Toner (auch Ersatztoner)

Ich war immer sehr glücklich mit meinem Samsung CLP-325, aber seit der zweiten Befüllung des Toners durch einen lokalen Tintentonerladen habe ich ein so schmutziges Bild, dass ich nicht einmal mehr Buchstaben damit ausdrucke, sondern nur noch Sachen für die Universität, die (leider) ziemlich bald nach der Verarbeitung in den Papierkorb gelangen.

Ich möchte keinen weiteren Anlauf mit Original-Tonern machen, denn diese kosteten wieder 150,- und erzählen niemandem, welchen Nachteil die wiederbefüllten Toner erlitten haben. Kurz zu den Kosten: Nachfüllen pro Toner ?25,-, aber immer individuell nach Bedarf. Wenn ich alle 4 Toner auf einmal verwendet hätte, hätte ich das originale Rainbow-Kit verwendet, aber "damals" betrug der Einzeltoner noch etwa 50,- ; als Studierender würdest du nur die halbe Menge davon ausgeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema