Werbeformen

Werbungsformen

Mit Werbemaßnahmen können potenzielle Kunden an verschiedenen Standorten und über verschiedene Medien erreicht werden. Um Ihre Online-Werbung gut ankommen zu lassen, sollten die Werbebotschaften die richtige Form haben. Werbungsformen Werbeaktionen können potenzielle Käufer an verschiedenen Standorten und über verschiedene Mittel anlocken. Neben der Anzeige in Magazinen ist die häufigste Art der Anzeigenwerbung im Fernsehen. Ein weiterer wichtiger Werbetrick erfolgt unmittelbar am Point of Purchase.

Häufig erhalten die Kundinnen und Kunden hier Muster oder werden durch Informationstafeln auf die Ware hingewiesen.

Weitere verbreitete Werbeformen sind Haussendungen, E-Mails, die Direktansprache von bestehenden oder früheren Käufern oder die Anlage von Werbebroschüren zu Abrechnungen. Im Bereich der Television Advertising werden neben der üblichen Ganzwerbung, bei der ein Kurzwerbefilm in einem Werbeträger aufgenommen wird, zunehmend auch Tandemwerbung eingesetzt. In Tandem-Werbungen wird ein Werbespot am Anfang eines Werbespots und ein anderer am Ende des gleichen Spots gefolgt.

Ähnlich verhält es sich in Magazinen, wo auf einer der beiden Seiten die Leserschaft erregt wird, während auf der nächsten der Leser durch Blättern herausfindet, um was es geht. Andere Arten der Fernsehwerbung sind Spielshows, Teleshopping und Video-Clips. Einige der Spielshows bieten gezielte Angebote als Anreiz zum Gewinnen.

Marketing-Effekte werden durch die Darstellung der Artikel erhofft. Im Tele-Shopping hingegen werden die Artikel gezielt beworben. Dabei ist es von Bedeutung, dass es die Option gibt, die Artikel selbst zu kaufen. Das Platzieren von Filmprodukten erfolgt sowohl in Kino- als auch in TV-Produktionen (Product Placement). Es wird auch hier davon ausgegangen, dass sich die Platzierung der Artikel sowohl auf den Bewusstseinsgrad als auch auf die Auswertung auswirken wird.

Marketing und Verkaufsförderung sind vom jeweiligen Werbemedium abhängig. Zu den Sponsoringmaßnahmen gehört die wirtschaftliche Förderung einer Maßnahme wie eines Sportwettbewerbs oder eines Konzerts. Dieses Marketing wird dann sowohl auf der Messe selbst als auch oft auf den Werbebroschüren oder Werbebroschüren der Produzenten erwähnt. Der Begriff Verkaufsförderung bezeichnet die umfassende Bewerbung einer Aktion, bei der z. B. T-Shirts oder andere Fächerartikel verkauft werden, die ihrerseits als Werbemittel für die Aktion selbst dienen.

Werbung und Verbraucherpsychologie: Eine Vorstellung.

Mehr zum Thema