Werbemittel Werbeträger

Werbung Werbeträger Werbeträger

Jedes Unternehmen ist auf Werbung angewiesen und hier werden Werbemittel und Medien eingesetzt. Die Werbebotschaften werden auf Werbeträgern (Anzeigen, Werbespots, Plakate) platziert. Im Folgenden werden für ausgewählte Werbeträger und Medien praktische Hinweise gegeben. Streng genommen ist ein Werbeträger das Medium (Fernsehen, Plakat, Zeitung), das.

Welche Werbeträger gibt es? Worin besteht der Unterscheid zu den Werbeträgern?

Mit Werbeträgern wird " das tatsächliche Erscheinungsbild einer mit den Sinnesorganen wahrnehmbaren Botschaft " verstanden! Der meistgenutzte Werbeträger ist nach wie vor die klassisch, bedruckte Werbung (Werbung, Anzeige,...)! Das Werbemedium dagegen ist das Mittel, mit dem der Werbeträger an die festgelegten Zielpersonen befördert oder verteilt wird. Bei der Werbung ist dies die Tageszeitung, das Magazin, etc.

So werden auch Werbemittel (Streuartikel, Lieferartikel, Werbegeschenk,....) oft mit dem WMS konfus gemacht. Eine Werbeidee ist auch ein Werbeträger, aber ihre Kommunikationsperformance ist sehr eingeschränkt. Aber auch immer mehr "neue" Werbeträger werden eingesetzt. Vor allem aber Banner, Klinker oder Pop-ups in den Werbemedien des Internets oder allgemein in den neuen Massen.

Werbeträger und Medien

Jedes Untenehmen ist auf die Reklame angewiesen und hier werden Werbemittel und Medien eingesetzt. Werbeträger sind in der Regel die Medien, auf denen die Werbemittel plaziert werden. So kann man von Werbeträgern reden, wenn man eine Werbebotschaft oder ein Poster, aber auch einen Werbefilm im Fernseher sowie von Werbebriefen, Beiheften, Broschüren und Katalogen versteht.

Die Werbeträger hingegen sind die Überträger der tatsächlichen Botschaft. Als Werbeträger für eine Zeitungswerbung gilt die Zeit selbst. Es ist für das Poster die Litfasssäule, für den Werbefilm ist es das Fernsehgerät, etc. Werbemittel und Werbemittel sollten daher als Grundeinheit betrachtet werden, da sie oft nur zusammen genutzt werden.

Der Werbeträger ist im Klartext die Unternehmensbotschaft, die über den Werbeträger an den Verbraucher übermittelt wird. Teilweise sind Werbeträger und Werbeträger baugleich. Entscheidend für den Erfolg der Werbung ist, dass die Werbeträger und Werbeträger zielgerichtet genutzt werden. Dies bedeutet, dass zunächst die geeigneten Werbeträger ausgewählt werden müssen, gefolgt von den entsprechenden Werbeträgern.

Ebenso kann die Marktwerbung der Wettbewerber die Auswahl der Werbeträger beeinflussen. Wer mit Fernsehenwerbung seine Kundschaft ansprechen will, obwohl alle anderen Einrichtungshäuser Broschüren versenden, kann im Prinzip mehr Kundschaft ansprechen, hat aber die oft notwendige regionale Anbindung verloren. Wenn unterschiedliche Werbeträger und Werbeträger miteinander verbunden werden, z.B. in Fernsehwerbespots, die durch Broschüren vervollständigt werden, sollten diese bestmöglich miteinander koordiniert sein.

Der reichweitenstärkste Werbeträger gibt in der Regel den Takt für alle anderen verwendeten Werbeträger vor. Damit potenzielle Käufer im Blick behalten werden, ist es unerlässlich, dass sie immer wieder auf das Unternehmensumfeld hingewiesen werden. Dies sind kleine Werbemittel, die z.B. auf Fachmessen oder vergleichbaren Veranstaltungen an eine große Anzahl von Menschen verteilt werden.

Nach wie vor sind solche vernünftig ausgewählten Werbeartikel sehr beliebt. Vorrangiges Ziel von Werbeartikeln und dieser Form von Give-aways ist es, eine individuelle Beziehung zwischen Kunde und Firma herzustellen und damit das Bewusstsein zu erhöhen.

Auch interessant

Mehr zum Thema