Werbemittel Werbeträger Beispiele

Werbung Werbemittel Werbemittel Beispiele

Das Schaufenster eines Ladens ist ein gutes Beispiel. Werbemittel - welche gibt es und wie werden sie eingesetzt? Werbeträger, Werbeträger für die Aussenwerbung, Werbeträger für die Direktwerbung, Werbeträger für die Werbespot. Zu den klassischen Werbeträgern gehören hier Tageszeitungen, Magazine, Werbezeitschriften, Beilagen oder Adressen. Werbeaussagen werden in den verschiedensten Druckmedien in Gestalt von Bild- und/oder Werbeanzeigen geschaltet.

Die elektronischen Kommunikationsmedien wie Fernseher, Radio, Film und Online-Dienste sind in der Praxis in der Praxis meist breit gefächert und daher in der Werbebranche nach wie vor sehr gefragt.

Ausgestrahlt werden die Werbemitteilungen in Form von Filmen oder Filmen oder Videos oder als Audio-Botschaften. Online-Dienste enthalten oft Beiträge, die dazu dienen, eine Werbebotschaft einem breiten Nutzerkreis zu vermitteln. Dazu zählen unter anderem Werbeschreiben, Produktkataloge, Telefon, Fax und e-Mail. Die Besonderheit dieser Werbemittel ist, dass der Empfänger der Anzeige in der Praxis in der Regel unmittelbar und individuell anspricht.

Faxe spielen heute kaum noch eine wichtige Funktion und wurden durch E-Mails ersetzt. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass sowohl das Telephon als auch die E-Mail als Werbeträger vom Inserenten nur unter gewissen Bedingungen verwendet werden dürfen. Aussenwerbung bedeutet zum Beispiel Reklame auf Strassen, auf Plätzen oder an Orten, die einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich sind und einen Publikumscharakter haben.

Aussenwerbung im weiteren Sinn ist alle Werbemassnahmen ausserhalb von geschlossenen Räumen. Entscheidend für die Aussenwerbung ist die Möglichkeit, eine grosse Anzahl von Werbetreibenden an einem Standort simultan oder aufeinanderfolgend anzusprechen. Die Aussenwerbung ist gekennzeichnet durch eine große Reichweiten- und Kontaktfrequenz bei relativ niedrigen Auslagen. Außenwerbeträger sind Plakate, Litfaßsäulen, Leuchtwerbung und Transportmittel.

Zusätzlich zu diesen Klassikern werden heute auch viele andere hochmoderne Werbeträger wie Strandfahnen, Straßenbanner, Klapppavillons oder Fahnenketten eingesetzt. Sie können hier Strandfahnen direkt im Internet einkaufen. Aus Verbrauchersicht ist Point of Purchase der Kaufort und aus der Perspektive des Einzelhändlers der Verkaufsort. Die Verkaufsstelle (POS) ist somit der Verkaufsstellen.

Entsprechende Verkaufsständer und Poster fungieren als Werbeträger, um die Botschaft der Werbung unmittelbar am POS zu vermitteln. Die kreative Ausgestaltung der Werbeträger am Point of Sale ist unbegrenzt. Mit der technischen Umsetzung der Werbemittel, wie z.B. Poster auf Spannmaschinenrahmen als elegante Bildrahmen, werden die Werbemittel nicht nur visuell sehr attraktiv, sondern auch zu einem flexiblen Mittel.

Auch heute noch sind die traditionellen Werbeträger von großer Relevanz, werden aber durch eine große Anzahl moderner Entwicklungen erweitert, die der zunehmenden Werbeflaute gerecht werden und sich von der Massenwerbung abheben wollen.

Mehr zum Thema