Werbung auf Internetseiten

Werben auf Websites

Zur Verhinderung der Darstellung von Werbung auf Internetseiten (in welcher Form auch immer) ist es möglich, Inhaltsfilter zu verwenden, wie z.B. Werbebanner sind Grafiken oder animierte Dateien für Internetwerbung. Was ist das Verfahren, wenn ich Werbung auf meiner Website schalten möchte? Hello!

ob ich online über Firefox oder Internet Explorer bin, ich bekomme ständig die lästige Werbung. Sie können schon kommen, wenn Sie die falschen Websites besuchen.

EBC - Werbung auf Websites

Normalerweise sind sie oben oder am Rande einer Webseite sichtbar: Werbefahnen, meistens Rechteckgrafiken, die auf Webseiten und beim Klicken auf eine andere Webseite führen erscheinen, wo es etwas zu erwerben gibt. Der Provider von Internetseiten erlaubt diese Spruchbänder, weil er von denen, die mit den Spruchbändern wirbt, etwas abbekommt dafür

Doch viele Internet-Nutzer fühlen davon haben sich gestört. Das ist richtig, denn nicht zuletzt wegen der Ladezyklen wird für eine Homepage über die Grafik für sein. Weil die Werbebanner häufig ignoriert werden, bemühen sich die Designer, sie so weit wie möglich zu auffällig zu machen: Sie flashen, verschieben oder schauen wie eine Fehlermeldung in deinem Computer aus.

Die sogenannten Schichten sind besonders störend. Es handelt sich um größere Fotos, die sich wie eine Art Folientastatur über über die ganze Webseite verteilen. Gelegentlich verschwindet er nach einer bestimmten Zeit von selbst. In manchen Fällen muss man mühsam nach dem kleinen Fadenkreuz oder dem Buchstaben "close" durchsuchen, die in der Regel am Rande der Ebene verborgen sind.

Die Ebenen werden mit einem Mausklick ausgeblendet und Sie können endlich nachlesen, was sich auf der Website befindet. Ein weiterer Werbetyp sind die Popup-Fenster. Den Namen verdankt er der Tatsache, dass kleine Werbeschaufenster ganz plötzlich hochspringen (Pop-up ist die englische Website für "suddenly emerge"). Sie können diese Windows über auch überkreuzen oder in Ihrem Webbrowser festlegen, dass diese Windows zu unterdrückt werden.

Daneben gibt es auch EDV-Programme (Software), mit denen die geschilderten Werbeformen unauffällig "gefiltert" werden, d.h.: Die Seiten der Webseite unterdrückt werden filtern.

Die wichtigsten Informationen zur Werbung im Netz in Kurzform

Gemeint sind damit Werbeanlagen, die über das Mittel des Internets laufen. Die Konsumenten können sich und ihre persönlichen Angaben vor Werbung im Netz unter anderem dadurch absichern, dass sie sich auf Werbesperren und schärfere Browser-Einstellungen verlassen. Ebenso haben sie sich bereits an die flächendeckende Online-Bannerwerbung im Netz angepasst.

Für Interessierte gibt es eine Vielzahl von Massnahmen, Anzeigen und Zusatzmodulen, mit denen sie Werbung für ihre eigene Webseite erhalten können. Solche Formen der Werbung gibt es im Web und anderen:

Im Falle von (personalisierter) Werbung auf Internetseiten ist zu beachten, dass die hier eingesetzten Anzeigen in regelmäßigen Abständen persönliche Angaben des Nutzers erfassen und übertragen können. Dies erfordert unter anderem einen zusätzlichen Codeausschnitt im Kopfbereich der Webseite bei der Verwendung von AdSense. Grundsätzlich muss die betroffenen Personen der Verarbeitung und Übermittlung der personenbezogenen Informationen mitwirken.

Darüber hinaus verlangen das Wettbewerbs- und Verbraucherschutzrecht eine regelmäßige Kennzeichnung der Werbung im Intranet. Ungewollte Werbung im Internet: Online-Werbung ist manchmal mehr, manchmal weniger störend, kann aber den Seitenbesucher unbemerkt beeinträchtigen und darüber hinaus auf seine persönlichen Informationen zugreifen. Die Konsumenten, die dies weitestgehend vermeiden wollen, werden daher ermutigt, einen bewussten Einsatz von Werbung im Web zu betreiben.

Um sich ( "und insbesondere Ihre Kinder") vor Internet-Werbung im Internet zu verteidigen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie z.B: So muss jeder Konsument letztendlich selbst bestimmen, was mehr Einfluss haben soll: a) den eigenen Datenschutz und den gegen zu viel Internet-Werbung oder b) die uneingeschränkte Unabhängigkeit des World Wide Web - begleitet von der permanenten Erfassung persönlicher Informationen aus den darin herumtollenden Daten-Oktopussen.

Auch interessant

Mehr zum Thema