Werbung Gestalten

Werbegestaltung

Die Schaffung von Werbung, die potenzielle Kunden anzieht, scheint eine schwierige Aufgabe zu sein. Dies gilt auch für Ihre Facebook-Werbung. mw-headline" id="Tips">Tipps Eine Werbung zu schaffen, die potenzielle Käufer anlockt, erscheint als eine schwierige Herausforderung. Weil, je schlichter eine Werbung ist, umso besser ist sie in der Regel. Die Werbung bringt auf den Punkt, was clever, erfinderisch und besonders an Ihrer Handelsmarke ist und ist im modernen Wirtschaftsleben unentbehrlich.

Denken Sie daran, dass in der modernen Digitalwelt die Werbung sehr rasch erstellt wird.

In vielen Unternehmen wird die klassische Werbung kaum noch eingesetzt, sondern ausschließlich auf Social Media gesetzt. Selbst wenn sich die Platformen im Laufe der Zeit verändern, bleiben die allgemeinen Prinzipien der Werbung bestehen. Führen Sie diese Schritte aus, um Ihre Werbung zu entwerfen, zu verfass. Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte können für ein breites Publikum von Interesse sein.

In der Werbung ist es jedoch sinnvoll, über die jeweilige angesprochene Kundengruppe zu nachdenken. Mit einer einzigen Anzeige kann nicht jede Person erreicht oder angesprochen werden. Sie sollten das annehmen und dann darüber nachdenken, welche Verbraucher für Ihr Vorhaben am bedeutendsten sind. Mit zunehmender Komplexität der von Ihrem Unternehmen definierten Beschreibungen wird Ihre Werbung umso gezielter (und effektiver).

Beschreiben Sie die Beziehungen zwischen Ihrem Zielkunden und Ihrem Projekt. Haben Sie den Grundlebensstil und die Demographie Ihres Verbrauchers dargestellt, überlegen Sie, wie er mit Ihrem speziellen Angebot umzugehen hat. Ab wann und wie oft wird er es benutzen? Informieren Sie sich über den Wettbewerb. Sie haben Ihr Projekt bereits mit Blick auf die Wettbewerber entwickelt.

Jetzt sollten Sie darüber nachgedacht haben, wie Ihre Werbung den Wettbewerb in Frage stellt (oder ergänzt) und wie Konkurrenten darauf eingehen werden. Beschreiben Sie den derzeitigen Absatzmarkt. Überlegen Sie, wo sich Ihr Artikel gerade befindet, ist er nun frisch oder veraltet? Trauen Ihre Kundinnen und Kunden schon jetzt Ihrer eigenen Brand und wissen sie zu schätzen? Denken Sie auch darüber nach, wie der Wettbewerb aussieht und welche Abnehmer auf dem Zielmarkt sind.

Möchten Sie mit Ihrem Angebot die Kundschaft davon überzeugt werden, dass er Ihr Angebot anstelle des Angebots der Mitbewerber nutzt, oder wenden Sie sich an Interessenten, die das Angebot noch nicht in Anspruch nehmen? Basierend auf den von Ihnen gesammelten Daten über Ihre Zielgruppen und wie sie Ihr Angebot wahrnehmen, können Sie nun über eine Werbekampagne nachdenken. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie sich Gedanken über eine Werbekampagne machen.

Sie sollten über drei Aspekte nachdenken: Ihr Unternehmen, Ihre Kundinnen und Servicepartner und Ihre Konkurrenten. Konzentriert man sich jedoch auf die Bedürfnisse, Interessen und möglichen zukünftigen Handlungen der drei Marktkräfte (Sie, Ihr Mandant und Ihre Konkurrenz), kann man im Laufe der Zeit eine vielschichtige Strukturieren.

Wie auch immer, es sollte die Aufmerksamkeit des Verbrauchers auf sich ziehen und ihn davon überzeugt haben, dass sich das Erzeugnis von allen anderen abhebt. Hier ist, was du gebrauchen kannst: Es sollte für seine Vorzüge bekannt sein, nicht für geschmacklose Werbung. Denken Sie daran, dass das Verführen nicht dasselbe ist wie das Überzeugen. Die Kundin sollte sich mit Ihrem Gerät wohlfühlen wie mit keinem anderen.

Sind hier einige nachgewiesene Verfahren für eingängige Werbung: Wiederholung: Machen Sie Ihr Erzeugnis eingängig, indem Sie die wichtigsten Elemente wiederholen. Denken Sie bei dieser Vorgehensweise an schöpferische, weniger klare Wiederholungstechniken, wie sie z.B. aus der Budweiser-Werbung mit dem Laubfrosch stammen ("Bud-weis-er-bud-weis-er-bud-weis-er-bud-weis-er-weis-er"). Vernunft: Ermutigen Sie die Verbraucher, über gute Argumente nachzudenken, warum sie ein Erzeugnis oder eine Dienstleistung nicht erwerben sollten.

Witz: Bringen Sie den Gast zum Schmunzeln, um Sie populärer und unvergesslicher zu machen. Eilbedürftigkeit: Überzeugen Sie Ihre Kundschaft, dass Zeit eine wichtige Rolle spielt. Doch auch hier sollten Sie sinnlose Formulierungen meiden, die den Verbraucher überhaupt nicht erreichen. Kennen Sie Ihre Kundschaft. Auch die geschickteste Werbung geht nicht, wenn sie die Zielgruppen nicht anspricht. Sie sollten immer wieder prüfen, ob Sie noch die gewünschte Zielpublikumsgruppe ansprechen - würden sie auf diese Werbung antworten oder nicht?

Berücksichtigen Sie Ihre Zielgruppe, wenn Sie den Sound und das Erscheinungsbild der Anzeige gestalten. Finden Sie einen Weg, die Kundenwünsche mit denjenigen zu verknüpfen, die Sie bewerben. Weshalb sollte es für die Gewinnung von Käufern interessant sein? Alle diese Punkte können ein guter Ansatzpunkt für Ihre Werbung sein. Fragen Sie sich, ob Ihr Artikel oder Ihre Veranstaltung mit einer individuellen Promotion in Verbindung gebracht wird.

Verkaufen Sie etwas, das Menschen verkaufen würden, um einen besseren gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Rang zu erreichen? Zum Beispiel können Sie Tickets für eine Wohltätigkeitsgala verkaufen, bei der Sie sich eleganter und luxuriöser wohlfühlen können, auch wenn der Ticketpreis unter dem liegt, was die meisten wohlhabenden Menschen zahlt. Wer ein solches Erzeugnis verkauft, sollte mit seiner Werbung einen bestimmten Komfort und Genuss haben.

Überprüfen Sie, ob Ihr Projekt einen konkreten Mehrwert hat oder nicht. Wer so etwas wie einen Sauger verkauft, d.h. ein Gerät, das den täglichen Gebrauch erleichtern soll, sollte in eine andere Kategorie gehen. Statt auf den Schwerpunkt zu legen, konzentrieren Sie sich darauf, wie Ihr Angebot oder Ihre Veranstaltung zu mehr Erholung und Gelassenheit beiträgt.

Welche unerfüllten Anforderungen oder Anforderungen oder Frustrationen gibt es beim Verbraucher, die einen Absatzmarkt für Ihr Projekt ausmachen? Schätzen Sie, wie sehr sich Ihre Kundschaft nach dem jeweiligen Artikel oder der Dienstleistung sehnt. Auch wenn Ihr Konsument wissen muss, wo Sie sitzen, wie Ihre Rufnummer oder Internet-Adresse (oder alle drei) ist, um Ihr Erzeugnis zu erwerben, sollten diese Punkte in die Werbung aufgenommen werden.

Wie soll der Auftraggeber direkt nach dem Betrachten der Anzeige vorgehen? Wenn Sie für ein bestimmtes Erzeugnis werben, denken Sie an die Zeit des Jahres, in der die Menschen es höchstwahrscheinlich erwerben würden. Aber weil es sich sehr stark von anderen Anzeigen unterscheidet, kann man es auf Anhieb erkennen. Aber wenn du so dachtest, verkauft man nie etwas.

Nutzen Sie Ihre Werbung, um die Vorzüge Ihres Produkts gegenüber dem Wettbewerb zu zeigen. Zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten sollten Sie sich auf Ihr eigenes und nicht auf andere Produkte berufen. Zum Beispiel macht sich der Werbespot von Burgerkönig über die Grösse des großen Mac aus und sagt die Wahrheit: Es ist letztlich eine Box für den großen Mac, so dass McDonald's keine Rechtsgrundlage hat, um ihn zu bekämpfen.

Ob Sie in Print oder Fernsehen inserieren wollen, versuchen Sie, ein simples, unvergessliches Image zu schaffen, das sich in den Köpfen Ihrer Kundschaft festsetzt. Denken Sie über die folgenden Aspekte nach: Vielleicht sollten Sie dann darüber nachgedacht haben, es auf kreative Weise zu aktualisieren. Ist deine Brand durch die Farbe deiner Werbung oder deines Logos auf Anhieb erkennbar, dann kannst du diese für deine Werbung verwenden.

Finden Sie eine geeignete Lösung oder Technologie, um Ihre Werbung zu implementieren. Die Gestaltung Ihrer Werbung richtet sich nach dem Mittel, auf dem Sie sie platzieren möchten. Als Audio-Werbemittel können Sie Audacity oder Audacity oder Apple® verwenden. Bei großformatigen Drucken (z.B. Werbebanner oder Plakate) sollten Sie für solche Prints möglicherweise eine eigene Druckerei beauftragen.

Bitten Sie Ihren Käufer, nach jemandem mit Namen zu suchen. Falls Sie als Kunde die Gelegenheit haben, Ihr Unternehmen als Antwort auf eine Anzeige zu kontaktieren, bitten Sie ihn, nach Mike zu suchen. Wenn es noch einen anderen Werbespot gibt, solltest du nach Laura fragt. Auf diese Weise können Sie kostenfrei herausfinden, welche Anzeigen dazu führen, dass Menschen berichten und welche nicht.

Soll Ihre Werbung im Internet angeklickt werden oder Ihre Werbekunden zu einer Webadresse führen, dann erfahren Sie gleich, wie es mit der Werbung läuft. Leiten Sie potenzielle Käufer zu verschiedenen Internetadressen auf Ihrer Webseite. Dies ist eine gute Möglichkeit, die gleichzeitige Ausführung von zwei verschiedenen Werbespots unmittelbar zu messen. Passen Sie Ihre Webseite so an, dass Sie für jede Anzeige andere Zielseiten haben.

Möchten Sie mit Gutscheinen in der Werbung tätig werden, dann sollte jede Anzeige unterschiedliche Farbgutscheine haben, damit Sie diese separat auswerten können. Bewerten Sie die allgemeine Resonanz auf Ihre Werbung. Hatte Ihre Werbung etwas mit den neuen Nummern zu tun oder gab es Streitkräfte, die sich Ihrer Einflussnahme entzogen haben? Überprüfen Sie Ihre Anzeigen immer wieder. Die Werbung ist umso besser, je weniger ein Nutzer liest oder hört.

Die Werbung ist teuer und gute Werbung ist jeden Cent kostbar. Wenn immer möglich, sollten Sie Imperativ-/Aktivitätsverben benutzen, z.B: Vermeiden Sie matte Farbtöne oder kleine Prints, sie stören Ihre Werbung. Denken Sie daran, dass das Menschenauge normalerweise von hellen Farbtönen angezogen wird. Dies bedeutet, dass Ihre Werbung vermutlich nicht viel Aufmerksamkeit erregen wird, wenn sie keine kräftige Färbung hat.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Werbung richtig anbringen. Schauen Sie sich Ihre Werbung noch einmal an, lesen Sie sie durch und fragen Sie sich: "Würde sie mich überzeugen?" oder "Ist mein Angebot so gut, dass ich es kaufe?

Mehr zum Thema