Werbung Jobs

Werbejobs

Die Unternehmen geben wieder mehr Geld für Werbung aus. Dies ist gut für die Branche und bringt neue Arbeitsplätze. Die besten Jobs von allen > Die Firmen investieren wieder mehr in die Werbung. Dies ist gut für die Industrie und schafft neue Arbeitsplätze. Viel investiert wird in die Werbung: Â © aroundpixel.

de, KellnermeisterAchtung, die Einheimischen attackieren: "Jetzt flieÃ?en die Digital Natives ins Berufsleben", sagt Dickjan Poppema, CEO der Düsseldorfer Agentur BBDO Campaign, "das wird die Werbewirtschaft fundamental verÃ?ndern.

"Digital Natives" sind für ihn Menschen unter 25 Jahren, die mit neuen Energien und Techniken groß geworden sind und diese auf entspannte und spielerische Weise nutzen. Zu den " digitalen Immigranten " gehört der 41-jährige Papst - die Immigranten, die als Teenager oder Erwachsener den Umgang mit den neuen Massenmedien erst erlernt haben.

Poppema ist überzeugt, dass seine Nachwuchsgeneration in Zukunft hart arbeiten muss, um mit den Nachwuchskreativen im Arbeitsleben Schritt zu halten. Weil die Schranken zwischen klassischer Werbung und neuen Kommunikationsmitteln immer weiter aufbrechen. "Das Netz ist für die Jungs bereits eines der Klassiker", sagt Poppema. "Und die Digital Natives haben Glück: Die Agenturen sind begierig auf junge Talente, die - ob als Texterin, Art Director, Strategin oder Beraterin - alle Kommunikationswege beherrschen und sich frei in den Massenmedien bewegen.

Laut ZAW stiegen die Werbungsausgaben der Firmen im Jahr 2006 um knapp zwei Prozentpunkte. Auch für 2007 rechnet das ZAW mit einem Wachstum der Unternehmensinvestitionen in der Werbung zwischen ein und zwei Jahren. "â??Seit 2005, aber stark spÃ?rbar im Jahr 2006, ist die Personaleinstellung in den Vertretungen wieder gestiegenâ??, sagt Holger Young, Leiter der Werbeagentur von Matt und PrÃ?sident der General Association Communication Agencies (GWA).

Der beste Job von allen - bis hin zum Unbekannten - es geht hoch - so viel ist sicher. "â??Seit der Explosion der Medien ist die Wahrscheinlichkeit, sich in der Kommunikation festzuhalten, kontinuierlich gestiegenâ??, sagt Holger Jung. "Dementsprechend unsicher sind alle Werbetreibenden und leiten diesen Einfluss auf ihre Werbeagenturen weiter.

Mehr zum Thema