Wie Meldet man sich richtig am Telefon Geschäftlich

So erreichen Sie uns am Telefon Business

"Die Leute machen auch gerne Geschäfte mit Leuten, die man mag. Er hat etwas Zeit, sich an Ihre Stimme anzupassen und merkt sofort, ob er richtig verbunden ist. Ist er nicht mehr besetzt, antwortet der Anrufbeantworter trotzdem. Ehrerbietung: Man hört die Haltung am Telefon. Völlig überrascht, als er in einer Warteschleife gelandet ist und jemand völlig Neues auftaucht.

ID="Name_des_Partners_in_Notfallanforderungen">Name des_Partners in_Notfallanforderung -

Du kannst die Person, mit der du gerade telefonierst, nicht aufpassen. Deshalb muss der Sprache viel Bedeutung beigemessen werden und dass sie wie beabsichtigt eintrifft und zum Ausdruck bringt, was man tatsächlich aussprechen will. Wenn Sie als Freelancer bei einem Geschäftstelefonat freundschaftlich auftreten wollen, sollten Sie beim Telefonieren schmunzeln.

Das gibt der Gitarre einen anderen Sound, sie wird sanfter und umgänglicher. Es ist sehr hilfreich, immer am Ball zu sein und auf die Person zu reagieren, mit der man spricht. Also beenden Sie den Gedanke, an dem Sie als Freelancer gearbeitet haben, bevor das Telefon klingelte. Dabei gibt es einige Punkte, die definitiv nicht Teil eines Telefonats sind:

Es wird gegessen und getrunken, geraucht, schlecht ausgesprochen oder das Gespräch unklar angenommen, eine belastete oder verärgerte Sprache und die Arbeit am Computer während des Telefongesprächs. Sonst hört der Caller alles, was im Hintergund ausgesprochen wird - auch solche Bemerkungen, die nicht für seine eigenen Augen sind. Du kannst auch komplizierte Bezeichnungen aussprechen.

Fehlt der gesuchte Ansprechpartner, sollte der Aufrufer entsprechend informiert werden. Selbstverständlich müssen dann die Rufnummer und der Grund für den Anruf vermerkt werden. Sie können dem Aufrufer im besten Falle mitteilen, wann Mrs. X wieder erwartet werden konnte. Wenn man den Caller um etwas Nachsicht bitten will, vermeidet man das Wort "Muss", es hört sich wie ein Arbeitszwang an und sollte immer vermieden werden.

Wenn dem Caller nicht geholfen werden kann, sollte er nicht nur abgelehnt werden. Es ist daher sinnvoller, ihn mit der zuständigen Abteilung oder mit einem sachkundigen Mitarbeiter zu vernetzen. Aber du solltest dem Caller mitteilen, dass du ihn und wen verbindest. Ansonsten ist er vollkommen erstaunt, als er in einer Wartezeit landet und jemand ganz anderes auftaucht.

Sie melden den Aufrufer auch an den Mitarbeiter. Sogar eine Beanstandung oder eine Beanstandung wird als schwieriger Telefonanruf klassifiziert. Dabei sollte der Freelancer zunächst einmal den Partner von der Emotionsebene, die bis zu 80 Prozentpunkte eines Telefonats ausmacht, auf die Sachebene verlagern. Wenn sich der Partner erkundigt, ob die Auslieferung überhaupt möglich ist, heißt die Antwortmöglichkeit "Nein".

Dies gibt dem Anrufenden Zeit, sich mit der Sachlage vertraut zu machen. Unglücklicherweise kann es auch passieren, dass der Anrufende zu einer persönlichen Angelegenheit wird und dich anmacht. Als Freelancer muss Ihnen das natürlich nicht angeboten werden. Auch wenn der Caller auf seinen Faux-Pas aufmerksam gemacht wird und sich das Benehmen nicht verändert, bleibt er dennoch gelassen und objektiv, aber er sollte beachten, dass der Call auf diese Weise nicht fortgesetzt werden kann.

Wenn nichts weiter nützt, beende das GesprÃ?ch - aber melde es auch vorab. Aber dies sollte der allerletzte Jobstepp sein, zuerst sollte man sich bemühen, für den Caller verständnisvoll zu sein. Bei einer Reklamation ist es besonders darauf zu achten, dass die eigene Sprache gelassen und selbstbewusst ist. Sie sollte dem Gesprächspartner zuhören, wachsam und sympathisch sein.

Dies verleiht der Sprache mehr Ausstrahlung und macht sie auch umfangreicher. Höre aufmerksam auf den Caller und vermeide Begründungen oder Korrekturen, solange sich der Ansprechpartner auf der Gefühlsebene aufhält. Wenn sich der Anrufende dagegen beruhigt, kann die Suche nach einer Problemlösung gestartet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema