Wie Telefoniere ich richtig im Büro

So telefonieren Sie im Büro richtig

Sie sollten sich zuerst eine andere Frage stellen: Wenn Sie gewinnen wollen, fallen Sie sofort auf: dass Sie die richtigen Anrufe tätigen. Aber wie macht man in seinem Job die richtigen Anrufe und worauf muss man im Detail achten? Noch weniger das Handy. Fassen Sie zusammen und fragen Sie, ob Sie alles richtig verstanden haben.

Wie ein professioneller Reiseleiter anrufen

Jeder kann einen Anruf tätigen, den Hörer abheben, anrufen, sprechen.... Es gibt viele natürliche Talente, die ohne Anstrengung sprechen, aber es gibt auch Menschen, die einen routinemäßigeren Telefonanruf machen möchten. Ist es möglich, das Telephonieren zu üben, um ein idealer Ansprechpartner zu werden? Wenn man beim Anrufen einige Dinge falsch vermittelt werden, machen diese Irrtümer den "Sprecher" zu einem schlechten Ansprechpartner.

Es gibt viele Tips, Kurse und Fachliteratur zum Thema "hochwertiges Telefonieren", um effektive Konversationen zu ermöglichen. Einfaches Trinkgeld hingegen wird oft mitgenommen, manchmal noch besser. Es muss ein gutes Telefonat geübt werden, mit der Zeit kommt es zum Automaten (das Gleiche gilt für Menschen, wenn sie etwas über einen längeren Zeitraum tun).

Sie werden selbstbewusster und können nach einiger Zeit selbstbewusste Konversationen in einer freundlichen Umgebung führen. Man sollte die hier unglücklicherweise weit verbreitete halb ausgebildete Telefon-Taktik zur " Überraschung " der Menschen ausklammern. Mit unseren Vornamen wenden sie sich dauerhaft an uns und bemühen sich auf eine unerfreuliche und unerfreuliche Art, einen Fuss in die Türe zu setzen. Vermeide diese angeblich "psychologisch" korrekte Form des Verkaufsgesprächs.

Die Gerüchte haben sich herumgesprochen, jeder denkt, dass es eine unerfreuliche Störung ist. Grundsätzlich tut es mir aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Call Center weh, das müssen sie, sie verdienen ihren Lebensunterhalt damit. Um die " Ja " Frage spezifisch zu stellen, um das Thema in die gewünschte Richtung zu lenken. Bessere Telefonate führen, auf lange Sicht werden die Menschen Sie gern anrufen, sie werden auch zu Resultaten kommen.

Mitarbeitende, die Telefonate akzeptieren, müssen ebenfalls in die Telefonie-Strategie des Unternehmens einfließen. Verneinungen sollten von Mitarbeitern, die nur Konversationen akzeptieren, um jeden Preis vermieden werden, es kommt auf die Formulierungen an. Triff immer die Person, mit der du dich unterhältst, höflich, sympathisch, mit guter Manier, auch wenn du denkst, dass du ein Dummkopf bist oder wenn es sehr unerfreuliche Unterhaltungen sind.

Zeig Style und Eigenständigkeit, du wirst ein sehr sympathischer Gesprächspartner. Haltet Geschäftsgespräche immer kurz, nichts gegen ein paar schöne Wörter, aber lange Paraphrasen und Repetitionen können lästig sein. Wahrscheinlich hat der Telefon-Partner noch andere Funktionen, er schaut sich bereits an, wie er den richtigen Ort für einen Schwangerschaftsabbruch finden kann.

Auch hier sollte man auf die ruhigen Klänge achten, schon die Tonhöhe der Sprachsignale an einen starken Hörer sollte das Gesprächsthema enden. Berichten Sie eindeutig mit Name/Firma, murmeln Sie nicht, damit Ihr Ansprechpartner nicht fragen muss, wer da ist. Hast du dir das angeeignet, das "Murmeln", das äußerst unklare Reden, das Aneignen, jedenfalls das erneute Praktizieren... Bereite jemanden vor, schreibe alles auf, was diskutiert werden muss, vermeide es, wegen jedes Mistes dutzende Male zu telefonieren.

Ich möchte anmerken, dass ich Ihre Bedenken in einem einzigen Thema zusammenfassen möchte. Unterbreche deinen Anrufpartner nicht. Wenn man etwas aufschreibt, wird der Partner vom Telefon ernstgenommen und sehr exakt aufzeichnet. Wenn Sie sich nach einem Anruf in einer angenehmen Umgebung, mit ein paar netten Zusatzwörtern hingeben, ging alles gut.

Ich möchte Ihnen mitteilen, dass Sie freundlich und natürlich sind, dass Sie das tun, was Sie zu tun haben. Übe, zu den "natürlichen Talenten" der Gesprächspartner zu gehörten und nicht zu den lästigen Labbags.

Mehr zum Thema