Witzige Marketingaktionen

Lustige Marketingaktionen

Hast du noch andere lustige Werbeideen entdeckt? klug - mit wirklich lustigen Wortspielen, die die Marke gut repräsentieren. Aktionen, die sich ausbreiten: viral: Erfolgsgeschichten für das Marketing von sozialen Medien

Das " Nichts " konnte am Schnäppchen-Freitag 2015 beim Betreiber des Gesellschaftsspiels " Cards against Humanity " als exklusive Ein-Tages-Lösung gekauft werden - und zahllose Kundinnen und -frauen bezahlten die fünf Euro sogar ohne Rücksicht. Und weil die Action so außergewöhnlich war, erregte sie im sozialen Netz viel Aufsehen und wurde zu einem überwältigenden Marketingerfolg.

Mit einem " Pizza-Emoji " an @Dominos oder dem Hashwert #EasyOrder können die Pizzakunden von Domino seit Mitte 2015 die Zustellung ihrer Lieblings-Pizza über Twinity organisieren. Mit einem " Pizza Emoji " an @Dominos oder mit dem Hash-Tag #EasyOrder können sich die Verbraucher seit Mitte 2015 auch ihre Lieblings-Pizza über Zwitschern liefern lassen.

Die tweetbasierte Bestellsystematik hat bereits in US-Medien wie USA Today, Forbes und Good Morning America große Beachtung gefunden und wurde in Cannes mit einem Titangroßpreis ausgezeichnet. In den Tagen vor dem Superbowl, der am vergangenen Wochenende stattgefunden hat und bei dem das neue Erzeugnis "Quesalupa" vorgestellt wurde, wurde die Werbekampagne mit den Werbespots für Zwitschern, Snapchats und TV-Spots umgesetzt.

Mit dem Clip #HeimKommen, der die Thematik Essen, Wohnen und Arbeiten mit dem Geschick der einsamen alten Menschen verbindet, wurden viele Menschen berührt und 33,5 Mio. Mal innerhalb einer Kalenderwoche auf Youtube gesehen. Innerhalb von drei Kalenderwochen erreichte das Videomaterial auch 331.000 Facetten von Facebooks, 20 Mio. Besucher und 5.79.000 Aktien.

Am Ende des Films wird das Nivea-Projekt als Fälschung entlarvt - mit der Art und Weise, wie der Clip erstellt wird, die Vor- und Nachteile der Technik aufzeigt und nicht versucht, etwas mit einem Holzhammer zu vermarkten, konnte das Kosmetikunternehmen noch 150.000 Youtube-Views und viele gute Resonanzen im Sozialwebsystem generieren.

Der Start-up$ Shave Clubs tut, was viele andere tun: Schicken Sie jeden Tag viele Packungen mit neuen Klingen an seine Mitspieler. So stiegen die Nennungen des Dollars Shave Clubs im sozialen Netz um 24 Prozentpunkte in die Höhe, die Anzahl der sozialen Anhänger um sechs Prozentpunkte. Mit Sonderangeboten überboten sich viele Online-Händler - nur der Partyspielanbieter Cards Against Humanity war im vergangenen Jahr nicht mehr dabei.

Seinen Laden nahm er für einen Tag vom Stromnetz und offerierte den Käufern dafür "nichts" für fünf Dollars. Dennoch wurden 71.145 Euro gesammelt - dank des großen Medienechos. Karten gegen die Menschlichkeit verteilten das Bargeld - im Unterschied zu seinem Firmennamen - auf eine menschenwürdige Weise an seine eigenen Mitarbeiter.

Mit knapp 500.000 Anhängern des @deadpoolmovie Twitter-Kanals, der mit einem mehr als 55.000-mal erneuerten Beitrag knapp ein Jahr (!) vor dem Kino-Start startete, den vielen prominente Fan der Comic-Serie und dem führenden Schauspieler und auch im sozialen Netz sehr aktiven Regisseur und Schauspieler Wyndham Weynolds wurden die Gratwanderungen zwischen Öffentlichkeitsarbeit und reiner Fanvorfreude aufgelöst.

Der gesamte Erlös aus dieser Maßnahme - am Ende rund 2000 Euro - ging an einen gemeinnützigen Verein. Crylon erhöhte seine Pinterest-Anhänger um 4.400 Prozentpunkte und erzielte nach eigenen Einschätzungen Medienaufmerksamkeit, für die es statt der 200.000 in die PR-Kampagne geflossenen 200.000 Euro mit konventionellen Mitteln bis zu 2,7 Mio. Euro hätte zahlen müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema