Wko Branchenverzeichnis

Vko Branchenverzeichnis

öNACE - Klassifizierung der Wirtschaftszweige Die folgenden Abschnitte geben einen ungefähren Einblick in die Grundzüge der wirtschaftsstatistischen Systematik und in internationale Aspekte der Wirtschaftszweigklassifizierung. Darüber hinaus werden der Aufbau und das Verschlüsselungssystem beschrieben und die Klassifizierungskommunikation der Statistiken Austria beschrieben. In der Rubrik "Weitere Informationen" befinden sich Verknüpfungen zu den Informationsblättern, die ausführliche Angaben zu bestimmten Themen der Systematik der Wirtschaftszweige enthalten.

Wenn Sie Ihre Klassifizierungsnachricht veröffentlicht haben und Ihren ÖNACECode brauchen, kontaktieren Sie uns einfach unter der Nummer 01 / 71128-868686 (Statistik Austria). Ihre Klassifizierungsnachricht können Sie ab jetzt auch auf der Startseite von Statistiken Austriaaufufen und Ihrem Österreichischen Klassifizierungscode nachlesen. Die Klassifizierungsanmeldung kann entweder unmittelbar bei der Statistika Austria oder komplett in elektronischer Form über das Firmenserviceportal erfolgen.

Aktivitäten von Betrieben, Bildungsstätten, Arten von Regierungseinnahmen usw.) und kombinieren sie zu einem einzigen System. Die Klassifikation der Wirtschaftszweige, die eine der bedeutendsten Formen der wirtschaftsstatistischen Klassifikation darstellt, stellt die Wirtschaftszweige in einer für statistische Zwecke geeigneten Form dar. Diese Klassifizierungen sind ein außerordentlich bedeutendes statistisches Werkzeug als Basis für die Entnahme von Proben für die Datenerfassung, für die Aggregation des gesammelten Datenbestandes, etc.

Dementsprechend ist es verständlich, dass die Klassifizierungen der Wirtschaftszweige die realwirtschaftlichen Bedingungen so exakt wie möglich widerspiegeln. Die Klassifikationen der Wirtschaftszweige dienen der Klassifizierung der Wirtschaftseinheiten (Arbeitsplätze, Unternehemen, Unternehmungen, Unternehmen) nach dem Fokus ihrer Wirtschaftstätigkeit. Die UN-Klassifizierung "International Standard Industrial Classification of all Economic Activities" (ISIC) Rev. 4 wird auf der internationalen Ebene für die Abdeckung der Wirtschaftszweige angewendet.

Dieser hat einen vierstelligen Kode und ist nicht sehr ausführlich, so dass die Klassifizierung international angewendet werden kann. Im Coding ist "9" immer "Sonstiges", d.h. die Rubrik, die alle Units gruppiert, die nicht den anderen Rubriken auf der gleichen Stufe zugeordnet werden können. Auch die EU-Klassifizierung der Wirtschaftszweige "Nomenclature European des Activity économiques" (NACE) Rev. 2 verfügt über einen vierstelligen Kode, der nicht immer dem ISIC-Kode der Wirtschaftszweige mitteilt.

Dieselbe Aktivität kann jedoch einen unterschiedlichen Zahlencode in den beiden Klassifizierungen aufweisen. In den Mitgliedstaaten wird ÖNACE 2008 angewendet. Der Kode ist 5-stellig und entspricht der NACE bis zur vierten Ziffer. ÖNACE 2008 hat die folgenden Positionen: Um das Kodierungsschema zu veranschaulichen, stellt die folgende Tabelle die wichtigsten Zuordnungen auf Sektions-, Abteilungs-, Gruppen-, Klassen- und Subklassenebene am Beispiel des Papeterie- und Kartongroßhandels dar: Statistics Austria ordnet allen in Österreich operierenden zu.

Da in der Regel mehrere Tätigkeiten von Firmen durchgeführt werden, geschieht dies über eine Fokussierung. Der ÖNACECode, der dem Betrieb zugeordnet ist, wird ihm dann in der Klassifizierungskommunikation per Post mitgeteilt. In der Kommunikation der Klassifizierung nach ÖNACE 2008 ist die Kommunikation für das gesamte Unternehmertum vorgesehen. Die Klassifizierungskommunikation enthält neben dem ÖNACECode und dem Namen der jeweiligen Subklasse auch detaillierte erläuternde Texte, die den inhaltlichen Teil dieser Subklasse wiedergeben.

Bei der Klassifizierung sollte das unmittelbare Umfeld des Betriebes auf der Grundlage der derzeitigen ökonomischen Ausrichtung des Betriebes überprüft werden. Wenn die Klassifizierung korrekt ist, sollte die Benachrichtigung in allen Geschäftsdokumenten mit dem beigefügten Bestätigungsformular beibehalten werden. Der Nachweis der Korrektheit der Klassifizierung ist zu erbringen und mittels einer elektronischen Nachricht unmittelbar an die Statistiken Austria über das Internet zu senden (Benutzer-ID und Kennwort finden Sie im rechten Teil des Anschreibens zur Klassifizierungsnachricht oben).

Trifft die vordruckierte Klassifizierung jedoch nicht oder nicht mehr zu, muss das beigefügte Bestätigungsformular innerhalb von vier Kalenderwochen nach Absendung der Benachrichtigung vollständig ausgefüllt und an die Statistik Austria zurückgesandt oder mittels einer elektronischen Nachricht unmittelbar über das Internet verschickt werden (Benutzer-ID und Kennwort werden im rechten oberen Teil des Anschreibens für die Klassifizierungsanzeige angegeben).

Bei der entsprechenden Korrektion im Zählwerk wird eine neue Nachricht mit der richtigen Belegung gesendet. Auch wenn ÖNACE 2008 eine Wirtschaftszweigklassifizierung für statistischen Zweck ist, wird in einigen Verwaltungsbereichen auf die Klassifizierung eines Betriebes verwiesen (z.B. Einkommenssteuererklärung, Vergabegesetz, Ausländerbeschaffungsgesetz, Gründungsförderungsgesetz, EMAS-Verordnung, Abfallgesetz, verschiedene Zuschüsse usw.). Wenn es sich also um Ihr eigenes Dienstleistungsunternehmen handelt, ist der Zweck dieser Bekanntmachung, die notwendigen Informationen bereitzustellen.

Das Feedback von Firmen ermöglicht es Statistik Austria, die Klassifizierungszuordnung im Handelsregister zu erneuern.

Auch interessant

Mehr zum Thema